Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Mehr Tempo bei der Biodiversitätsstrategie

Auch Norbert Huchler (Foto: Tanja Bosch), Vorsitzender der ÖDP-Kreistagsfraktion, haderte in seiner Haushaltsrede mit den vielen Vorgaben des Bundes, die es im Landkreis umzusetzen gelte. Nun seien weitere 30 Stellen nötig, um neue Aufgaben bewältigen zu können. Und so gehe das Jahr für Jahr. „Ich weiß nicht, wie sich die Damen und Herren Bundestagsabgeordneten das vorstellen.“ Huchler ergänzte: „Als steuerzahlende Unternehmer sagen wir wie unsere Kollegen in Ulm: Es reicht. Wir haben die Schnauze voll.“ Denn wenn man „vor lauter Bürokratie gar nicht mehr zum Schaffen kommt, stimmt das Verhältnis vorn und hinten nicht mehr“. Die ÖDP-Fraktion wandte sich zudem mit vier Anträgen an die Landkreisverwaltung. So möge der Kreistag beschließen, jährlich 20.000 Euro für die Weiterbildung zu den Themen Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau zur Verfügung zu stellen, um der durch den Klimawandel steigenden Bedeutung der Speicherfähigkeit des Bodens gerecht zu werden. Zudem beantragt die ÖDP, Deckelungen beim Förderprogramm „Landwirtschaft, Ökologie und Umweltbildung“ aufzuheben. Hier sollte der Landkreis nach Ansicht der ÖDP die extremen Schwankungen bei den Streuobsterträgen ausgleichen. Zudem könnte die „sehr gute Arbeit“ spezialisierter Betriebe honoriert werden, indem diese mit einem höheren Budget mehr Fortbildungen im Bereich Umweltbildung anbieten könnten. Des Weiteren sollte die Verwaltung prüfen, inwiefern eine Förderung der Weidehaltung möglich wäre. Denn die leiste einen überragenden Beitrag zur Insektenvielfalt. Der vierte und letzte Antrag widmete sich dem Thema Tiny House. Hier würde die ÖDP interessieren, wie man den Bau dieser kleinen Wohnhäuser „verstärkt fördern beziehungsweise weniger behindern könnte“. Mit ihren Anträgen beziehe sich die ÖDP-Fraktion auf den Sachstandsbericht und Ausblick zur Biodiversitätsstrategie im Landkreis Biberach aus dem Jahr 2020, dessen Umsetzung nach Ansicht der ÖDP „ein bisschen schleppend“ verlaufe. (gw)

Norbert Huchler, Sprecher der ÖDP-Kreistagsfraktion. (Foto: Tanja Bosch)

Bericht aus Schwäbische Zeitung vom 13.11.2023

Gesamter Bericht zum Kreishaushalt 2024: Kreishaushalt: Landkreis Biberach muss 2024 sparen (schwaebische.de)

Zurück